Pressemitteilungen rund um Lohn- abrechnungen.

Veröffentlichungen, Gesetzes- änderungen und Ankündigungen.

Januar 2009

Ab 2009 werden die Sofortmeldungen wieder eingeführt

 

Mit dem Jahr 2009 wurde die Sofortmeldung wieder eingeführt. Ziel der Sofortmeldungen ist, die illegale Beschäftigung und die Schwarzarbeit einzudämmen.

Angaben auf Sofortmeldung

Personen, die in bestimmten Branchen beschäftigt sind, müssen durch den Arbeitgeber ab dem Jahr 2009 bereits am Tag des Beschäftigungsbeginns an die Datenstelle der Deutschen Rentenversicherung gemeldet werden.

Folgende Angaben muss die Sofortmeldung enthalten:

  • Vorname und Name des Beschäftigten
  • Tag der Beschäftigungsaufnahme
  • Versicherungsnummer des Beschäftigten; alternativ Geburtsdatum, Geburtsort, Anschrift
  • Betriebsnummer des Arbeitgebers

Für die Sofortmeldung ist der Meldegrund "20" anzuwenden.

Betroffene Branchen

Für folgende Branchen ist eine Sofortmeldung ab dem 01.01.2009 erforderlich:

  • Baugewerbe
  • Personenbeförderungsgewerbe
  • Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe
  • Speditions-, Transport- und Logistikgewerbe
  • Gebäudereinigungsgewerbe
  • Schaustellergewerbe
  • Unternehmer der Forstwirtschaft
  • Fleischwirtschaft
  • Messebau
 

Kontakt

Telefon: 0800 - 230 330 0
Telefax: 0800 - 230 330 9
+ Kontaktformular
+ E-Mail schreiben

Lohncomfort

Lohnbuchhaltung für kleine und mittlere Unternehmen mit stabiler Personalstruktur.

monatlich je Mitarbeiter statt 
6,99 € 3 Monate für    4,99

Erfahren Sie mehr!

Lohnplus

Lohnbuchhaltung für Unter­nehmen mit dyna­mischer Personalstruktur inkl. Urlaubstageverwaltung.

monatlich je 
Mitarbeiter    7,99

Erfahren Sie mehr!

EINFACH UND SICHER

Bis 30. November zu LOHNunion wechseln und das Online-Archiv für Arbeitgeber dauerhaft gratis nutzen.

- Volle Transparenz
- Immer und überall Zugriff   
0,-

Erfahren Sie mehr!

Ausgezeichnet.org